00:07:.. / 00:16:.. Antenne

Zu Beginn (2006) bis ca. 2014 gab es die 30m Antennen (zu erkennen an der 00:07:xx:x.. Adresse). Und die 100m (00:01:xx:x..). Die verfügbare Technik wurde besser, und die Empfangsantenne wurde durch die 150m (00:16:xx:x..) ersetzt. 

 


Längere Antennen am Sender (austauschbar wenn noch die Schraubbuchse außen ist), verbessern die Reichweite um ca. 1,5-1,8 fach.

 

Je nach Sender/Empfänger gibt es verschiedene Reichweiten.                    1.2er     1.5er     1.6er    1.8er  
00:01:xx    50m     100m    100m    150m
00:07:xx    30m       40m      40m      60m
00:16:xx    40m     150m    150m    800m

Über Wasser, oder feuchten Untergrund (Wiese, Sumpf..) kann sich die Reichweite halbieren.
Durch Wasser (menschlicher Körper, nasser Strauch, Baum, Erdreich..) geht ein 2,4GHz Signal nicht durch.

"Tiefergelegte" Antenne

Bei den 1.5er Anlagen waren die Antennen noch außen montiert. Da diese doch noch beim Umgang auf dem Parkour störten, wurden sie meist "Tiefergelegt". Es ist darauf zu achten das weder der Abstandshalter, noch die Schrauben aus Metall sind. Also nicht so wie auf dem Bild. 

Wo ist die Antenne?

Metallmodell und direkt am Fahrsteller und unter Kabeln "vergraben". Viel ungünstiger kann man eine Antenne nicht platzieren. Reichweite bei ruhiger Umgebung (2-3 Sender) unter 5m!

Die Lösung ist nur 5 cm entfernt und bringt sehr viel.

 

Optisch fällt es kaum auf (zur not kann man auch die Rückenlehne auffräsen und die Antenne darin verstecken).

Bei Kunststoffmodellen ist es einfacher.

Kunststoff oder trockenes Holz ist kein Problem für die Funkübertragung. Je weiter weg von der restlichen Elektronik (und Kabel) desto Störärmer der Empfang. Es ist auch darauf zu achten was unter der Montageplatte ist.

Antenne und Fahrregler

Hier wieder ein schlechtes Beispiel für die Platzierung. Der Fahrregler beeinflußt die Empfangsqualität. Je weiter weg die Antenne platziert wird, desto besser. (Gilt für alle Fahrregler/Steller, egal welcher Hersteller)

und sie passt so gut rein!

Die Antenne liegt direkt an der BEC. Da ist der Empfang so gut als unmöglich. Auch hier auf genügend Abstand achten. 2-3cm bringen bereits positive Erfolge. 

Ein Motor ist auch ein "guter" Platz

Mechanisch ja, elektrisch NEIN
Dies ist natürlich auch zu vermeiden. Die Bürsten mit dem Funkenflug sind "gute" Sender und stören den normalen Funk. Entstörte Motore sind besser, aber bei <3cm immer noch ein "Störer".

Metall und Kunststoff-Modell

Bei Modellen mit Metallwanne und Kunststoff-Fahrerhaus ist darauf zu achten, dass die Antenne raus aus der Metallwanne kommt, und möglichst frei (weg von der Elektronik) montiert ist.

©Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.