Modulfunktionen

Welche Funktionen werden mit den 12er oder 20er Auswertemodule ermöglicht:

12er
Kann bis zu 12 Ausgabeports bedienen, davon können auch bis zu 4 Ports als Messeingänge benutzt werden.

12M
Wie das 12er aber anstatt Kettenmischer ist ein Pumpenmischer untergebracht.

20erO / 20erOhne
Kann bis zu 20 Ausgabeports bedienen, davon wieder 4 als Messeingänge nutzbar, zusätzlich sind 12 Schaltausgänge für zB Licht vorhanden.

20erP / 20erPlus
Wie das 20erO aber Plus ein BEC 8/10A, 5,0V

 

Funktionen:

Empfängerstatus
Der Empfängerstatus wird beim 20er Auswertemodul durch die LED auf dem Board angezeigt. Die Einstellungen liegen auf internen Ausgang 33 des 20er Moduls an (EmpfStatus).
Beim 12er- und 12erM-Auswertemodul kann der Empfängerstatus auch durch eine Aufgesteckte LUX-LED an den Ausgängen angezeigt werden. Im Auslieferungszustand ist hierfür standardmäßig der Ausgang 1 konfiguriert.

Moduladresse
Die Moduladresse steuert nur die Konfiguration des Empfängermoduls, nicht die „normalen“ Steuerbefehle. Jede Adresse (0-6) darf dabei nur jeweils einmal pro Empfänger (Antenne) vorkommen. Alle Flachbandkabel vom Empfänger zu den Modulen werden parallelgeschaltet.

Servo/Regler
Gibt das Klassische "Servosignal" 1,00-1,50-2,00ms aus.
Mit der Einstellung „Servo/Regler“ wird die Knüppelbewegung 1:1 direkt zum Servo weitergegeben. Kann mit Einschaltwert, Ausschaltwert, Funkabrisswert, Begrenzen mit (Endschalter, End-Poti, Tempomat, MischerPumpe, Pflugstellung..), Ebenenschalter, Ebenestellung, Gegenläufig (Invers), Offset/Trimmung, Blindzone, Expo, Multiplikator, Maximalwert, Schnelligkeit und Übersteuern beeinflußt werden.

Hydraulik
Bei Knüppelbewegung läuft das Servo in eine Richtung und verharrt an dieser Stelle, wenn der Knüppel wieder in Nulllage ist. Mit der Einstellung „Hydraulik“ wird durch ein Servo also das Verhalten einer Hydraulik simuliert.

3-Gang Getriebe
Je nach Knüppelstellung werden 3 beliebige Positionen angefahren.

Gelenkte Hinterachse
Je nach „Senderkanal“ wird beim Einlenken der Vorderachse die Hinterachse mit- oder gegengelenkt. Damit ist je nach Fahrzeugvariante und Einstellung ein sogenannter „Hundegang“ oder eine drastische Reduzierung des Wendekreises des Modells möglich. 

6-Gang Getriebe
Mit der Funktion 6Gang Getriebe können bis zu sechs, einzeln einstellbare Positionen sequentiell angefahren werden. Dies bedeutet man kann immer genau ein Gang nach dem anderen rauf- oder runter-schalten. Dies wird üblicherweise durch einen Kipptaster realisiert. Das Prinzip entspricht dem der Klauenschaltung bei Motorrädern.

Raupe Links/Rechts
Mit der Funktion Raupe links wird das Lenken und Fahren mit zwei Antriebsmotoren umgesetzt. Dies kommt bei Kettenfahrzeugen oder Bobcat-Fahrzeugen zur Anwendung. Der Kettenmischer braucht keinen Extramischer!

Multinaut / Nautic / Multiswitch Decoder
Alle Robbe/Futaba©-Kompatiblen Decoder sind über diese Funktion ansprechbar. Zum Beispiel GMS16R von GEWU©, Baier-Soundmodul, Wedico© und so weiter.

Licht / LED
Mit der Funktion Licht / LED können an einem Anschluss einzelne Lichter oder LEDs geschaltet werden.

Blinker Links/Rechts/Warnblinker
Mit der Funktion Blinker werden zwei Schaltausgänge für den Blinker eingestellt.

Messen
Die Messeingänge können bis zu 3,3V messen. Über vorgefertigte Berechnungen sind diese vielfach einsetzbar (Telemetrie, Rückkopplung/Begrenzen..).

IR-Sender
Diese Funktion ermöglicht auf dem Ausgang ein Infrarotsignal für alle Kanäle zu übertragen.

IR-Empfänger
Empfängt das IR-Signal und stell die Kanäle „A“ bis „x“ zur Weiterverarbeitung bereit. Zum Parken/Abstellen kann über einen Taster die Auswertung der IR-Signale verhindert werden. Vorbeifahrende IR-Sender können keine Fehlfunktion auslösen.

Display
Auf einem 0,9 Zoll OLED werden können Messwerte und Verbindungsstatus direkt im Modell angezeigt werden.

Licht-Bus (KingBus (Pistenking) 
Mit PK-Licht werden die KingBus-Lichtmodule von Pistenking unterstützt.
Das Zentralmodul vom PK wird dafür nicht benötigt.

S-Bus (Futaba)
S-Bus wurde von Futaba entwickelt und dient zum Servos schneller anzusteuern und Leitungen einzusparen. Es werden 16 frei wählbare Geber auf den S-Bus-Ausgang aufgeschaltet und in der Kanalfolge wie angegeben, ausgegeben. Das Signal entspricht -100..0..+100 Prozent. Schalter geben auch 100% aus. Alle 10ms werden komplett die 16 Kanäle ausgegeben. Die Servos können über eine PC-Software und Interface (CIU-3) eingestellt werden. Die Servoadresse entspricht der Ausgabereihenfolge.

Mischer
Mit der Funktion Mischer können jeweils bis zu acht Gebersignale (Joysticks und Schalter) je nach Multiplikator und Ebenenschalter zusammengemischt und als Summe auf Mx (mit x=1-6) ausgegeben werden.

Lichtmischer
28 Lichtfunktionen können auf beliebige Geber verteilt werden und über die 12 Lichtausgänge (20er), Kingbus, Display, Telemetrie, IR-Verbindung, ausgegeben werden.

©Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.